WEINIG Cube Plus: Hobeln Sie noch oder CUBEn Sie schon?

WEINIG Cube Plus

Schon immer hat WEINIG die Tradition zum Fortschritt gemacht. Mit dem Cube Plus gehen wir noch weiter, denn so einfach haben Sie noch nie vierseitig glatt gehobelt. In der täglichen Arbeit brauchen Sie eine robuste und komfortabel zu bedienende Hobelmaschine. Genau das bietet Ihnen der Cube Plus.

Dank seiner Basis aus innovativem Verbundmaterial funktioniert der Cube Plus nach dem Plug-and-Play Prinzip: Aufstellen, einschalten, fertig. Aufgrund der intuitiven, sicheren Bedienung produzieren Sie von der ersten Minute an – ganz ohne aufwändige Schulung. Die Einstellung der Maschine erfolgt vollautomatisch, Sie müssen lediglich die Fertigmaße angeben. Dafür steht Ihnen ein 10"-Touchscreen zur Verfügung.

Ausgereifte WEINIG-Technologie garantiert starke Leistung bei kleinen Abmessungen und höchste Prozesssicherheit. Durch das neue Design der EasyLock-Werkzeuge ist nun auch die Lärmemission spürbar reduziert. Damit ermöglicht der Cube Plus eine optimale Bedienung bei minimalem Arbeitsaufwand und stellt die perfekte Maschine zum vierseitigen Hobeln dar.


Gut zu wissen

WEINIG EasyLock Messerwechselsystem

Hobelmaschine Cube Plus: Messerwechsel Schritt 1
Hobelmaschine Cube Plus: Messerwechsel Schritt 2
Hobelmaschine Cube Plus: Messerwechsel Schritt 3

Das WEINIG EasyLock System vereinfacht den Messerwechsel. Dadurch dass lediglich das Messer selbst gewechselt wird, der Hobelkopf aber immer auf der Welle bleibt, sind keine Einstellarbeiten notwendig. In der Folge werden die Stillstandzeiten minimiert und Einstellfehler verhindert. So einfach haben Sie noch nie ein Messer gewechselt.

Kleine Arbeitsdimensionen

WEINIG Cube Plus

Mit dem Cube Plus können Sie eine enorme Bandbreite an Dimensionen hobeln – von der kleinen Leiste bis zum großen Balken. Optional können Sie den Cube Plus für noch kleinere Dimensionen verwenden, nämlich für eine Arbeitshöhe ab 5 mm und eine Arbeitsbreite ab 15 mm. Zur Vermeidung von Einschlägen wird hier in 2 Schritten gehobelt: zunächst wird auf ein Übermaß von 1,5 mm vorgehobelt, anschließend wird das Fertigmaß gehobelt.

Pimp your Cube Plus

WEINIG Cube Plus

Einzigartige Technik verdient einzigartiges Design. Machen Sie den Cube Plus zu „Ihrem“ Cube Plus, indem Sie ihm ein ganz individuelles Design verpassen. So etwas gab es noch nie in einer Werkstatt!


Erweiterungsoptionen

Hobelmaschine WEINIG Cube Plus

Spiralhobelköpfe

Die Spiralhobelköpfe sind mit Hartmetallschneiden bestückt, die viermal nutzbar sind und eine hohe Verschleißfestigkeit aufweisen. Die Spiralhobelköpfe eignen sich hervorragend zum Vorhobeln oder zur Bearbeitung von Hartholz.

Mehr erfahren


Hobelmaschine WEINIG Cube Plus

Mobilspindel

Die Mobilspindel macht Ihnen die Arbeit leichter, wenn Sie unterschiedlich breites Rohmaterial verarbeiten. Ein Multitalent, das automatisch die Maße nimmt und sich auf die jeweilige Werkstückbreite einstellt.

Mehr erfahren


Hobelmaschine WEINIG Cube Plus

Stapelautomat

Der Stapelautomat ergänzt den Cube Plus, indem er den Auslauf automatisiert. Mit Hilfe des Stapelautomaten ist eine Ein-Mann-Bedienung möglich, da die fertigen Werkstücke am Maschinenauslauf aufeinandergestapelt werden.

Mehr erfahren


Referenzen

Cuben ist in

It’s magic! Diesen Werbe-Slogan für den Vierseiter Cube führen immer mehr britische Holzbearbeiter im Munde. Vor Kurzem hat sich Tweedside Timber für den „Zauberwürfel” entschieden. 

Tweedside Timber gehört zum nordenglischen, familiengeführten Unternehmen MH Southern & Co. Ltd. Die Weichen sind auf Wachstum gestellt. Bei der Modernisierung der Fertigung standen die Forderungen nach höherer Wettbewerbsfähigkeit und mehr Flexibilität an erster Stelle. Tweedside Timber entschied sich für WEINIG Technologie. Neben zwei Powermat 1500 inklusive Werkzeugschleifsystem wurde ganz bewusst und nach intensivem Marktvergleich der kompakte Vierseiter Cube angeschafft. James Southern zu seinem Investitionsplan: „Wir wollten variabler werden, uns besser an Marktveränderungen anpassen und schneller reagieren können.” Der Cube spielt eine wichtige Rolle in dieser strategischen Ausrichtung. „Unsere Kunden kommen jetzt spontan bei uns vorbei, wenn sie Vierkantware benötigen”, sagt Manager Richard Dobson von Tweedside Timber.

Egal, welche individuelle Dimension gefragt ist – das Unternehmen produziert auf der Stelle das gewünschte Produkt. Richard Dobson ist begeistert: „Der Cube ist eine revolutionäre Maschine. Er ist sicher und einfach zu bedienen. Wir müssen nicht extra einen unserer Maschinenbediener abstellen, um den Auftrag zu erledigen.” Malcolm Cuthbertson, Geschäftsführer von Michael Weinig (UK) Ltd., kommt aus der gleichen Region wie Tweedside Timber. Er ist stolz darauf, dass sich ein Unternehmen aus seiner Heimat in die große Anzahl der Cube-Besitzer eingereiht hat. Den außergewöhnlichen Service, den der Cube bietet, will er demnächst auch persönlich nutzen.

It’s Cube time, Sir: Der Kleine lässt auch die Engländer nicht kalt

P&J Joinery

Auf den CUBE Days in Abingdon war er die Attraktion. Nun flattern WEINIG UK die ersten Bestellungen für den Cube ins Haus. Am schnellsten war die Firma P&J Joinery. Wir berichten.
 
P & J Joinery ist ein kleines englisches Unternehmen mit drei Beschäftigten. Der Betrieb bietet einen kompletten Schreinerservice für Fenster, Türen, Treppen, Küche und Schlafzimmermöbel und ist in der Lage, jeden individuellen Kundenwunsch zu erfüllen. Die Qualität der Mitarbeiter und die hohe Flexibilität sind der Schlüssel für den kontinuierlichen Erfolg. Die gut laufenden Geschäfte ermutigten Firmenchef Philip Nixey dazu, zur Erhöhung der Effizienz in die neueste Fertigungstechnologie zu investieren.

Bisher wurden herkömmliche Hobelmaschinen verwendet, ebenso wie ein WEINIG Profimat 22N, der seit 22 Jahren zur vollen Zufriedenheit der Firma im Einsatz ist. Der WEINIG Cube ergänzt mit seinen Möglichkeiten in idealer Weise den Betrieb und eröffnet durch seine innovative Technologie die Tür zur Ausweitung der Geschäfte.

“Wir haben uns für WEINIG entschieden, weil wir durch den Profimat die zuverlässige deutsche Technik und den schnellen Service über viele Jahre schätzen gelernt haben”, sagt Philip Nixey. “Der Cube liefert uns nun viele zusätzliche Vorteile, die wir zum Ausbau unseres Geschäfts benötigen. Er ist einfach zu bedienen, schnell und präziser. Besonders brauchten wir seine 260 x 160 mm Option und waren sehr beeindruckt von seiner Flexibilität und der Rüstzeitersparnis. Darüber hinaus hat der Cube noch viele weitere praktische Eigenschaften wie die 60prozentige Energieeinsparung bei der Absaugung, den einfachen und schnellen Messerwechsel mit EasyLock und die sichere Beschickung mit kurzen Teilen”.


Mit dem Cube ist das Hobeln neu erfunden worden. Er ist sehr schnell, höchst genau und so leicht zu bedienen wie nie zuvor eine Hobelmaschine. Dazu besitzt er eine neue Laser-Technologie für die Werkstück-Vermessung und die Dimensions-Einstellung. Er ist besonders gut geeignet für kleine Unternehmen und solche, die noch mit herkömmlichen Maschinen und Methoden vierseitig hobeln. Er muss nicht den ganzen Tag laufen, um profitabel zu sein, weil er hochproduktiv, effizient und preislich attraktiv ist.  

Der Cube ist kompakt und überall dort ideal, wo beengte Raumverhältnisse herrschen. Außerdem kann er bei Bedarf mit dem Hubwagen leicht an einen anderen Platz verbracht werden. Er verlangt keine zeitraubenden Einstellarbeiten und verhindert durch seine Teileerkennungs-Technologie Fehler beim Rüsten. Der Bediener hat dazu noch den Vorteil, die Dimensionen bei laufender Maschine einstellen zu können. Dank WEINIG’s einfachem EasyLock Messerwechsel-System ist es möglich, die Nebenzeiten dramatisch zu reduzieren.

Philip Nixey: “Seit wir mit dem Cube arbeiten, profitieren wir in vielfacher Hinsicht von den Vorteilen reduzierter Nebenzeiten. Wir sind flexibler und produktiver geworden und konnten durch die höheren Kapazitäten mehr Aufträge annehmen, was uns wettbewerbsfähiger gemacht hat. Mit der Maschineninstallation waren wir absolut zufrieden. Alles ging perfekt über die Bühne.”

Profil to go

Ein guter Wurf: Der Cube passt ideal ins Vertriebs-Konzept von Roland Tanguy

Es ist nicht immer leicht, es allen recht zu machen. Besonders wenn sich die Kunden daran gewöhnt haben. Deshalb ist es gut, wenn ER in der Ecke steht. 

Tanguy Matériaux im französischen Brest schreibt Service ganz groß. Täglich kommen Handwerker zu dem Holzhändler mit großen und mit kleinen Aufträgen. Mal ist es ein Kubikmeter Leisten, mal nur eine Handvoll Profile. 

Bisher musste in jedem Fall die Hobelmaschine aufwendig gerüstet und eingestellt werden. Damit ist nun Schluss. Tanguy Matériaux hat den „Wunderwürfel“. Geschäftsführer Roland Tanguy ist zufrieden: „Ein toller kleiner Vierseiter mit einzigartigem Konzept“. Der WEINIG Cube macht Hobeln so einfach wie nie. Dazu ist die kompakte Maschine im Vergleich zu Abrichte und Dickte zehn Mal schneller. Am Touchscreen müssen lediglich Hobelbreite und -dicke vorgegeben werden. Der Bediener kann per „Moulder Preview“ einen Abgleich vornehmen und gegebenenfalls die Spanabnahme korrigieren. Noch vor der Bearbeitung des Werkstücks ist somit eine maximale Holzausbeute sichergestellt. 

Die vierseitige Bearbeitung in einem Durchlauf sorgt anschließend für ein einwandfreies Hobelresultat, wie es früher oft erst durch Nachbearbeitung und Fehlerkorrektur erzielt wurde. Ein Punkt ist für Roland Tanguy noch besonders wichtig: „Der Cube ist so einfach zu bedienen, dass ich praktisch jeden verfügbaren Mann dran stellen kann“, sagt er. So sind bei starkem Kundenandrang die qualifizierten Mitarbeiter immer frei und können sich um die großen Aufträge kümmern. 

Hobeln, schnell und sicher

WEINIG Cube

Effizient, einfach zu bedienen, sicher im Umgang: Die oberösterreichische Tischlerei Holztrattner hat sich mit dem Cube von WEINIG eine kompakte, schnelle und praktische Hobelmaschine zugelegt.
 
Die Tischlerei Holztrattner ist eine Firma mit Fernwirkung, könnte man sagen. Im Auto auf der Landstraße kommend sieht man schon von Weitem ein großes Schild mit dem Hinweis: „Holztrattner. Ihr Tischlermeister mit Ideen.“ Und Ideen hat Herbert Holztrattner tatsächlich so einige: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche oder Bad – der Tischler bedient mit seinen Mitarbeitern das ganze Feld des Innenausbaus. „Wir richten auch komplette Häuser ein“, erzählt Holztrattner, der sein Unternehmen 1990 als Ein-Mann-Betrieb gegründet hat.


EXPORTSCHLAGER: GARTENMÖBEL

Begonnen hat der 46-Jährige, der seine Lehre in einer Kunsttischlerei absolvierte, vor allem mit Restaurierungsaufträgen. Seither ist der Betrieb kontinuierlich auf mittlerweile zwölf Beschäftigte gewachsen, auch Sohn Jürgen – ebenfalls gelernter Tischler – arbeitet schon seit Jahren im Betrieb mit. Das Restaurieren macht heute allerdings nur mehr einen kleinen Teil der Arbeit aus. Neben dem Innenausbau als Hauptbetätigungsfeld entwirft und fertigt Holztrattner seit einigen Jahren auch Gartenmöbel. Die von der Tischlerei hergestellten Gartenschaukeln gelten mittlerweile als echter Exportschlager. Dabei war Holztrattners erster derartiger Entwurf „nur“ als Geburtstagsgeschenk für seine Frau gedacht. Der findige Tischlermeister entwickelte das Gartensitzmöbel mit den charakteristischen C-förmigen Seitenträgern und Armlehnen dann aber weiter, verbesserte die Konstruktion, erhielt dafür 2003 sogar einen Designpreis und verkauft das Modell heute höchst erfolgreich bis nach Polen und Ostfriesland.

AUS TRADITION: WEINIG

Als Tischler, der mit Massivholz arbeitet, hat Holztrattner auch eine Hobelmaschine in der Werkstatt. 17 Jahre lang erwies ihm dabei die Vier-Seiten-Hobelmaschine Quattromat 18 von WEINIG gute Dienste. Vergangenes Jahr entschied er sich dazu, eine neue Maschine anzuschaffen. Seine Wahl fiel dabei wieder auf eine WEINIG-Maschine: Den Cube, den der Holzmaschinenhersteller im vergangenen Jahr erstmals auf der Messe Ligna in Hannover vorgestellt hat. Für Holztrattner liegen die Qualitäten der Maschine neben der Präszision vor allem im Bedienkomfort: „Man braucht nichts einzustellen, kann die Maschine ganz praktisch über einen Touchscreen bedienen. Auch unser Lehrling im ersten Lehrjahr kann schon damit umgehen.“ Weil die Hobelmaschine steckerfertig geliefert wird, konnte sie nach dem Aufstellen sofort in Betrieb genommen werden. Zusätzliche Einschulung
war keine notwendig.

HIGHTECH-HOBEL
Mittlerweile arbeiten alle im Betrieb – auch der Chef – gelegentlich mit dem Cube, der natürlich wieder in einem Durchlauf vierseitig hobelt und darüber hinaus mit zahlreichen weiteren praktischen Features die Arbeit erleichtert: Das WEINIG-EasyLock-System erlaubt einen schnellen Messerwechsel mit wenigen Handgriffen innerhalb der Maschine. Dimensionswechsel können bei laufender Anlage einfach per Knopfdruck durchgeführt werden und mit dem sogenannten MoulderPreView werden die Spindeleinstellungen per Laser auf das Werkstück projiziert, das so vor der Bearbeitung noch optimiert werden kann. Herbert Holztrattner hat sich seine neue Cube außerdem auch optisch individuell anpassen lassen: Auf der Maschine prangen außen, gut sichtbar, Firmenlogo und -motto. Damit der „Tischlermeister mit Ideen“ nicht nur in der Ferne, sondern auch im Betrieb immer präsent ist.

Text und Titelbild: Thomas Prlic, Tischler Journal

Cube begeistert Schreinerei Eichelbrönner

Erwartungen voll erfüllt: Werner Eichelbrönner ist sehr zufrieden mit dem Cube

Die berühmte Bierdeckel-Rechnung* machte Werner Eichelbrönner neugierig. Nach einem Test wollte er den Cube dann nicht mehr hergeben. Lesen Sie mehr über seine Erfahrungen.
 
Werner Eichelbrönner machte sich 1999 im unterfränkischen Schwanfeld selbständig Trotz anfänglich schwierigen Zeiten hielt der Schreinermeister an seiner Liebe zu qualitativ hochwertigen Produkten aus Massivholz fest. Heute ist speziell im Innenausbau, dem Schwerpunkt der Schreinerei, Individualität sehr gefragt. Mit drei Meistern im Betrieb setzt Werner Eichelbrönner vom Zuschnitt bis zur Montage ganz auf das interne Know-how seiner Mannschaft. „Unsere Auftraggeber wissen, dass wir bei Projekten mitdenken. Das soll auch so bleiben“, betont der Firmenchef. 


*typisch deutsche Art, um schnell und einfach eine Wirtschaftlichkeitsrechnung zu machen.

Heiß auf den Cube: Ysewijn sagt warum

Zufrieden mit der Qualität: Firmenchef Dirk Ysewijn und WEINIG-Händler Ulrik Roekens

Der neue Cube ist heiß begehrt, die Auftragsliste lang. Der Vierseiter bietet viele Kaufmotive, bei denen der clevere Verkäufer ansetzen kann. Heute sagt die belgische Firma Ysewijn, warum sie sich für den WEINIG Senkrechtstarter entschieden hat.
 
Die belgische Firma Ysewijn fertigt Holzfenster und alles rund um den Innenausbau. Kleine Losgrößen in den unterschiedlichsten Maßen bestimmen das Tagesgeschäft. Für das Vorhobeln waren bis vor kurzem ganz traditionell Dickte und Abrichte im Einsatz.

Nun jedoch stehen die Maschinen wie Museumsstücke verstaubt herum. Ysewijn hat mit dieser Epoche abgeschlossen. Die Zukunft hört auf den Namen Cube und arbeitet angenehm leise ein paar Meter weiter in der Werkshalle.


Einsatzbereiche

4-seitig glatt Hobeln

WEINIG Anwendungen

Perfekte rechtwinklige Werkstücke 

Holz ist ein natürlicher Werkstoff, entsprechend sind die Anforderungen, die er für die Bearbeitung mit sich bringt. Holz kann Fehler enthalten und krumm bzw. verzogen sein. Für den Einsatz in vielen Bereichen, z.B. dem Möbelbau, ist es daher unerlässlich, dass die Werkstücke vierseitig ausgehobelt werden. Entscheidend ist dabei, dass die Werkstücke sauber abgerichtet werden und dass sie nach der Bearbeitung perfekt rechtwinklig sind.

Das mag einfach klingen, ist es aber in vielen Fällen nicht, da die Fertigungsgenauigkeit der Maschine die Qualität des Endprodukts wesentlich beeinflusst. Auf die bekannte WEINIG Qualität ist dabei immer verlass. WEINIG bietet verschiedenste Lösungen von manueller bis vollautomatischer Bedienung und von Maschinen für den gelegentlichen Einsatz bis zu Maschinen für den Dauereinsatz im Schichtbetrieb.


Mehr Informationen

Downloads

Einfach, schnell und umweltfreundlich: weitere Details als PDF-Dokument zum Download.

Prospekt WEINIG Cube Plus (PDF, 3 MB)

Technische Daten

Tabelle öffnen

Weitere Bilder

Video

WEINIG Cube Plus