WEINIG FL 200 / 300: Horizontale Frästechnik – für Blockhausbohlen und mehr

FL 200-300 / 10 Takte / min.
Dieses Modell mit zwei über Querförderer verbundenen Horizontalfräsen wird für präzises Blockhausprofil mit Randzinkung eingesetzt. Die maximale Holzstärke kann hier 150 mm betragen.

Ein großer Vorteil dieser FL–10–Takte-Anlage ist, dass sie in Kombination mit einer CF-Fräse installiert werden kann und somit ein Vertikal- sowie ein Horizontalprofil erzeugen kann.
Eine Universal-Keilzinkenanlage für große Holzquerschnitte.

Weitere Einzelbrettanlagen für horizontale Verbindungen ist die Serie HS 2000 - 6000 und für vertikale Verbindungen die VS 5000.


Das bieten Ihnen die WEINIG Einzelbrettanlagen

  • Jedes Werkstück wird einzeln ausgerichtet und bearbeitet.
  • Hochleistungsanlagen für Leistungen bis 160 (200) m/min.
  • Mit automatischen Beschickungen und Stapellösungen

Das bietet Ihnen der WEINIG FL 200 + 300

  • Anlage für horizontale Zinkung
  • Optional auch erweiterbar, mit Vertikalfräse
  • Fast alle Leimsorten sind verwendbar.
  • Fast alle Zinkenprofile können erzeugt werden.
  • Leimkammsystem oder berührungslose Leimangabe
  • Universalanlage für den konstruktiven Bereich

Gut zu wissen

Die Vertikalzinkung

Vertikalprofil

Die Vertikalzinkung ist die weltweit am häufigsten hergestellte Zinkenart. Sie liefert die höchste Leistung bei einer Paketkeilzinkenanlage.

Das Vertikalprofil findet hauptsächlich Anwendung im konstruktiven Holzbau, wird aber auch im Fenster- und Rahmenbau eingesetzt. Sie hat die größte Leimfläche und ist somit die stabilste aller Zinkenverbindungen.

Die Horizontalzinkung

Positiv-Negativ-Profil
Trapezprofil

Das Positiv-Negativ-Profil ist das zweithäufigste Profil bei einer Fräskombination, da die Anlage nur mit 3 anstatt 4 Vorritzern ausgerüstet werden muss und eine qualitativ hochwertige Sichtzinkung erzeugt.

Das Trapezprofil wird auch „Amerikanisches Profil“ genannt, da hier diese Zinkung ihren Ursprung hat und es meistens mit einer Zinkenlänge von 1/4 Zoll geliefert wird.

Bei Langholzanlagen wird die Horizontalzinkung hauptsächlich für den Holzhausbereich eingesetzt. Durch die Schulterprofile erhält man zum Beispiel Blockhausbinder, wo an den Außenseiten nur eine gerade Stoßfuge zu sehen ist.


Mehr Informationen

Downloads

Einfach, schnell und umweltfreundlich: weitere Details als PDF-Dokument zum Download.

Übersichtsbroschüre (PDF, 5 MB)