2. Optimierungskappen

Optimierungskappen

Die Lamellen mit vorkommissionierter Vielfachlänge werden an der Optimierungskappsäge auf ihre endgültige Länge gekappt. Dies geschieht auftragsbezogen – nach Identifikation und Abgleich mit dem Stirnseitencode am Sägeneinzug – entsprechend der aus der WEINIG Leitrechnersteuerung vorgegebenen Schnittliste. Sowohl Wandaussparungen für z.B. Türen oder Fenster, als auch verschiedene Wandhöhen und Wandformen können dabei zu Gunsten der Holzausbeute bereits bei der Wandelementefertigung berücksichtigt werden. Details ...