Die Weinig Gruppe auf der LIGNA 2019: Ver-lässlicher Partner im Wandel der Zeit

Der führende Technologieanbieter für die Massivholz- und Holzwerkstoff-bearbeitung präsentiert sich in Hannover mit den Marken Weinig und Holz-Her auf einer Ausstellungsfläche von über 5.000 m2.

Unter dem Motto THINK WEINIG macht die Weinig Gruppe in Halle 27 über 55 Maschinen und Systeme in Live-Vorführungen für die Fachbesucher erlebbar. Nach dem exzellenten Messe-Ergebnis aus 2017 wird auf der LIGNA 2019 eine weitere Steigerung erwartet.

Weinig setzt vor allem auf sein Komplettangebot für Industrie und Handwerk. Thematisch liegt im Bereich der Massivholzbearbeitung der Schwerpunkt auf innovativen Technologien mit hohem Kundenbenefit. Als roter Faden ziehen sich modulare Lösungen mit höchster Effizienz bei jeder beliebigen Losgröße durch das aktuelle Portfolio. Beim Top-Trend Digitalisierung stehen bedarfsgerechte Lösungen im Mittelpunkt, die konsequent auf den Entwicklungsstand der Betriebe ausgerichtet sind.  Ein Schwerpunkt des Weinig Messeauftritts ist die Anlagenkompetenz. Unter dem Stichwort integrierte Maschinenkonzepte wird ein komplexes System gezeigt, das Komponenten über nahezu die gesamte Wertschöpfungskette miteinander vernetzt. Ein breites Angebot von Einzelmaschinen mit intelligenten Bedienkonzepten und Schnittstellen zum Standard Weinig 4.0 digital ergänzt die Weinig Präsentation. Außerdem werden Software-Tools für jeden Prozessschritt vom Austrennen bis zum Verpacken gezeigt. Aus dem umfassenden Bereich der Dienstleistungen räumt Weinig auf der LIGNA 2019 den Weinig LIfeTime Services und dem Engineering-Bereich Concept besonders großen Raum ein.

Neues Spitzenmodell der Powermat-Serie

Der Powermat 3000 setzt im gehobenen Leistungssegment neue Standards in punkto Bedienung, Rüsten und Sicherheit. Hohe Flexibilität und die typische WEINIG Bearbeitungspräzision runden das Profil ab.

Der Powermat 3000 ist für industrielle Anwendungen mit hohem Qualitätsanspruch entwickelt worden. Maschinenleistung und Spindeltechnologie sind in seiner Klasse derzeit unerreicht. Je nach Anwendung kann die Maschine mit Drehzahlen bis 12.000 U/min gefahren werden. Dank PowerLock-Werkzeugaufnahmen mit Hybridkugellagern für eine lange Lebensdauer und Jointern ist ein exzellentes Mehrmesserfinish bis zu einer Vorschubgeschwindigkeit von 100 m/min erreichbar. Die Gerade- und Profiljointer laufen dabei beim radialen Verstellen der Spindel mit und machen das manuelle Nachpositionieren unnötig. Mehrere zum Patent angemeldete Features unterstreichen das große Innovationspotenzial der Neuentwicklung. Dazu gehört das System zur permanenten Überwachung der Temperatur an den Spindellagern. Bei Überschreiten eines definierten Grenzwertes erfolgt automatisch der Maschinenstopp. Das bedeutet höchste Produktionssicherheit. Mit dem Bedienkonzept Comfort Set und weiteren Komponenten wie PowerLock sowie CNC-gesteuerten Achsen und Führungselementen verfügt der Powermat  3000 über Optionen, die das Handling erheblich erleichtern und eine ungewohnt hohe Flexibilität in dieser Maschinenklasse bieten. Durch diese Merkmale steht der Powermat 3000 für eine leistungsstarke und zugleich wirtschaftliche Fertigung im industriellen Umfeld.

Neue Lösung erlaubt beidseitiges Konturfräsen im Durchlauf

Ob konisch, geschwungen oder 3D Dekor – der Powermat 2400 3D meistert selbst die anspruchsvollste Anwendung. Und das alles in vierseitiger Bearbeitung.

Innovative, kreative Anwendungen sind die Domäne des Powermat 2400 3D. Zu diesem Zweck ist der Kehlautomat mit der Software Alphacam zum Konstruieren dreidimensionaler Werkstücke und zum Erstellen eines CNC-Programms ausgestattet. Zwei der oberen Spindeln werden für das axiale und radiale 3D-Strukturieren eingesetzt. Gesteuerte Spindeln von rechts und links eröffnen die Möglichkeit, Werkstücke mit unterschiedlichsten Konturen und kleinen Radien herzustellen. Durch die Bearbeitung im Durchlauf kann eine hohe Leistung erzielt werden. Eine Teileerkennung sorgt für optimale Präzision. Die Bearbeitung kann vorab simuliert werden. An den Spindeln zum Konturfräsen verfügt der Powermat über die neuartige Weinig Temperaturüberwachung, die maximale Produktionssicherheit gewährleistet.

Neuer Einstieg in die Hydromat-Serie

Der Hydromat 3000 verfügt über eine sehr belastbare Maschinentechnik, die perfekt geeignet ist für den Einsatz im Mehrschichtbetrieb und für die Fertigung von Produkten mit hoher Laufmeterleistung.

Der Hydromat 3000 ist das robuste Kraftpaket zum Vorhobeln oder für Profilierarbeiten mit Hydro-Technologie. Die von Weinig weiterentwickelten Gegenlager und Werkzeuge mit HydroLock-Technologie bieten dabei einen hohen Bedienkomfort. Bei diesem System wird die Fettpresse im täglichen Gebrauch ersetzt durch einen Inbus-Schlüssel, so dass der Werkzeugwechsel vereinfacht und die Rüstzeit verkürzt wird.

Zusätzlich besticht der Hydromat 3000 durch einen robusten Maschinenständer und ein starkes Vorschubsystem, beides ausgelegt auf Vorschubgeschwindigkeiten bis 100 m/min. Hervorzuheben sind bei der Ausführung für 100 m/min die großen Vorschubwalzen mit einem Durchmesser von 170 mm, die die Werkstücke sicher und zuverlässig durch die Maschine transportieren. Zudem ist der Hydromat 3000 ausgelegt auf die Integration in Anlagen und erlaubt die Anbindung an Peripheriegeräte wie Mechanisierung, aber auch an eine Leitrechnersteuerung.

Neuer Hydromat 4300 für den Hochleistungsbereich

Der Hydromat 4300 als schnellste Variante ermöglicht exzellente Ergebnisse beim Hobeln und Profilieren bis zu einer Vorschubgeschwindigkeit von 300 m/min.

Die Weinig Neuentwicklung vereint alle Anforderungen an eine Highspeed-Maschine: massive Bauweise, starkes Vorschubsystem und HydroLock-Technologie bei einem exzellenten Leistungspotential. Besonderes Merkmal der Highspeed-Maschine ist das Vorschubsystem mit Einzelantrieben sowie den Vorschub- und Tischwalzen, die jeweils einen Durchmesser von 250 mm besitzen. Durch starke Spindelantriebe und schwere Andrucksysteme können sowohl beim vierseitigen Hobeln, als auch beim Profilieren Spitzenprodukte gefertigt werden. Die neue Maschinensteuerung WMC (WEINIG Machine Control) erlaubt es dem Bediener, alle relevanten Produktionsdaten auf einem zentralen Dashboard zu sehen.

Neues Fenstercenter Conturex Artis für Handwerker

Weinig hat die CNC-Modellreihe Conturex um ein kompaktes Center erweitert. Die Conturex Artis bietet die Highlights der Erfolgstechnologie und on top noch eine wegweisende Innovation.

Die leistungsstarke neue Basislösung Conturex Artis zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit der Handwerksbetriebe in einem sich rasant verändernden Umfeld zu erhalten und zu verbessern. Mit einer Kapazität ab sieben Fenstereinheiten pro Schicht ist die Maschine unterhalb der bisherigen Einstiegsmaschine, der weltweit beliebten Conturex Compact, angesiedelt. Technisch besitzt die Artis alle Features, die den gegenwärtigen Erfolg der CNC-Modellreihe ausmachen. Darüber hinaus eröffnet die Maschine dem Anwender grenzenlose Optionen in punkto Fenstersysteme. Der Conturex Artis verfügt über eine Hauptspindel mit 4-Achstechnik, kann aber auf Wunsch auch mit einer zusätzlichen Universalspindel ausgestattet werden. Im Standard ist die Maschine für Längen von 175 bis 3.500 mm ausgelegt und kann bei Bedarf Werkstücke bis zu 4.500 mm bearbeiten. Ein Werkzeugmagazin mit einer Dornlänge von 290 mm und ein 50-fach Tellerwechsler bieten ausreichend Kapazität für eine äußerst flexible und wirtschaftliche Auftragsabwicklung. Herausragendes Merkmal der Artis ist der PowerGrip RePos easy Zangentisch. Das zum Patent angemeldete Umspannverfahren ermöglicht die variable Teile-Spannung sowie das automatische Verschieben der Werkstücke in der Maschine. Dabei bleiben die Werkstücke während

des Fertigungsprozesses durchgehend geklemmt, wodurch höchste Präzision und Qualität erreicht wird. Für komplexe Spannsituationen wird durch RePos easy auch das Spannen im Falz möglich. Als besonders vorteilhaft erweist sich das Verfahren bei schlanken Profilen und neuen Architektur-Fenstersystemen. Alles in allem profitiert der Handwerker bei RePos easy von einem Höchstmaß an Flexibilität.

Neuer Conturex Vario S für flexible industrielle CNC-Fertigung

Anspruchsvolle, individuelle Lösungen bestimmen heute die Fenster- und Möbelfertigung. Wenn dann noch hoher Durchsatz gefragt ist, geht kein Weg am Conturex Vario S vorbei.

Besonderes Merkmal des vollautomatischen Weinig Kraftpakets ist das Falzklemmsystem PowerGrip Motion 2D/3D. Es sorgt besonders beim Fertigen von schmalen Profilsystemen und Rundbögen sowie bei Teilfräsungen für den Systembau für deutlich mehr Flexibilität. WEINIG CAM, WEINIG SIM und WEINIG Solid WF sind die perfekten Softwarebausteine, um Werkstücke zu programmieren, zu simulieren und zu monitoren. Die direkte Teileübergabe der Conturex Vario S gewährleistet höchste Werkstückqualität. Die neue Arbeitsbreite bis zu 330 mm lässt auch für zukünftige Produkte keine Wünsche offen Mit Unterstützung des 4-Tisch-Ablaufs wird speziell bei Kurzteilen der Ausstoß wesentlich erhöht. Im Werkzeugbereich stehen ein 2 x 24-fach Wechsler und ein externes Magazin mit 90 Plätzen zur Verfügung. Zur enormen Produktivität der Maschine trägt die rüstzeitfreie Bearbeitung selbst bei kleinsten Losgrößen bei. Ein weiteres Merkmal ist die neue Maschinenumhausung mit besserer Einsicht und Zugänglichkeit für mehr Sicherheit und Ergonomie ihrer Maschinenbediener.

Übergreifend zum Weinig Auftritt stellt die neue Unternehmenseinheit „Automation & Digital Business“ in Hannover die aktuelle Version der Weinig App Suite vor. Die App bietet unter anderem Monitoring in Echtzeit. Alle Funktionen sind nun auch als Browser-Anwendung verfügbar. Durch den modularen Aufbau können die einzelnen Funktionen noch stärker an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden – egal ob traditionell handwerklich arbeitender Betrieb oder Industrieunternehmen. Die sichere Datenkommunikation erfolgt über die Weinig Cloud oder das cloudbasierte Siemens-IoT-Betriebssystem MindSphere.

Dübeleintreiben und Verkleben mit der neuen UniPin 2000 Holland

Die UniPin stellt das Non-Plus-Ultra in der automatischen Brüstungsbeleimung dar. Mit der aktuellen Ausführung macht Weinig einen weiteren Schritt nach vorn.

Durch gleichmäßigen Leimauftrag schafft die automatische, NC gesteuerte UniPin die Grundlage für Festigkeit und Fugendichtigkeit der Eckverbindungen. Die Maschine ermöglicht das Beleimen und Eintreiben der Dübel in unter 3 Sekunden. In der jüngsten Entwicklungsstufe kann die UniPin mit dem PU-Klebersystem Frencken ausgestattet werden. In dieser Form ist die Maschine für die Niederlande zugelassen. Weiterhin verfügt die neue Generation optional über einem zweiten Dübelkopf bis zu einem Durchmesser von max. 14 mm. Die maximale Werkstückbreite beträgt jetzt 320 mm. Eine neue Bedieneroberfläche gehört ebenfalls zu den Highlights der aktuellen UniPin.

Neue Leitrechnertechnologiefür digitalisierte Anlagen

Die Weinig Anlagenkompetenz ist auf dem Markt stark gefragt. Durch die Gesamtkompetenz der Weinig Gruppe ergeben sich für den Kunden vielfältige Möglichkeiten.

Das umfassende Portfolio von Maschinen und Systemen verschiedenster Leistungsklassen bietet maximale Flexibilität für nahezu jede Anwendung. Ein Beispiel von vielen ist die auf der LIGNA präsentierte komplexe Fertigungslinie aus acht miteinander verketteten Komponenten. Die vollautomatisierte Anlage bildet den kompletten Verarbeitungsprozess von der Rohware bis zum Endprodukt ab. Eingebunden sind sowohl verschiedene Zuschnittlösungen mit innovativen Optimierungs-Tools als

auch Kehlmaschinen und Keilzinken-Technologie. Außerdem kommt Robotertechnik und Weinig Scanner-Technologie zum Einsatz. Alle Komponenten werden über die neue WEINIG Control Suite zentral gesteuert. Unter der Regie des Leitrechners entstehen Halbfertigprodukte, die direkt in unterschiedlichen Anwendungen weiterverarbeitet werden können, z.B. in der Fensterfertigung mit dem Conturex.

Neue Trennbandsägen ProfiSplit 1100 und VarioSplit 900

Mit den beiden Modellen deckt Weinig die Anforderungen von Industrie und Handwerk ab. Zur Wahl stehen eine besonders flexible Version und ein richtiges Kraftpaket.

Die neue starke ProfiSplit 1100 für die Industrieanwendung verfügt über einen 37 kW Motor und ist für Schnitthöhen von bis zu 400 mm konzipiert. Bei der Säge kommen spezielle Vorschubrollen zum Einsatz, mit denen die ProfiSplit 1100 Vorschubgeschwindigkeiten bis zu 80 m/min. erzielt. Die Verstellung des Vorschubaggregates über die Kugelrollspindel gewährleistet höchste Präzision. Durch die Kombination der Funktionen Mittelschnitt und Schrägschnitt eröffnen sich neue Anwendungsbereiche. Die Einsatzmöglichkeiten der ProfiSplit 1100 reichen von der Stand-Alone-Maschine bis zur voll mechanisierten Anlage für die mannlose Fertigung. Für die Säge sind die Ausführungen SINGLE und TWIN erhältlich. Die VarioSplit 900 erfüllt vor allem die Bedürfnisse von Handwerksbetrieben. Mit dem neuen Dünnschnitt Setup können Lamellen von <5 mm zugeschnitten werden. Bei Bedarf trennt die Säge aber auch Materialdimensionen bis zu einer Schnitthöhe von 370 mm zuverlässig auf. Unterstützt durch den verstellbaren Anschlag und die verschiedenen Andruckrollen, lassen sich Schrägschnitt oder Diagonalschnitt problemlos realisieren.

Noch mehr Power für die schnellste Optimierkappsäge

Mit der OptiCut 550 Quantum setzt Weinig neue Maßstäbe beim vollautomatischen Kappen und Optimieren. Die Vorschubgeschwindigkeit der Säge wurde auf bis zu 550 m/min. gesteigert.

Seit vielen Jahren erzielen die OptiCut Quantum Kappsägen durch ihre hohe Schnittfrequenz immer wieder Produktivitätsrekorde. Aus vollem Tempo exakt positionieren und wieder beschleunigen erfolgt dabei mit bis zu 50 m/s². Das Sägehub-System VarioStroke ermöglicht kürzeste Schnittzeiten für alle Querschnitte innerhalb des maximalen Schnittbereichs. Dies sorgt für eine erhöhte Maschinen-Leistung und eine nie dagewesene Schnittqualität. Die Abfall-Handhabung wurde komplett überarbeitet. Große wie kleine Abfallstücke werden dadurch zuverlässig und äußerst schnell von den Gutteilen getrennt. Mit dem Tool OptiStat können Produktionsdaten ausgewertet und Optimierungspotential im Produktionsablauf erkannt werden.

CombiScan Evo R 200 für die Auftrennoptimierung

Bereits beim Auftrennen entscheidet sich die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprozesses. Der CombiScan Evo R 200 sorgt für maximale Optimierung.

Mit dem CombiScan Evo R 200 zeigt Weinig den bewährten Scanner für die 2D Auftrennoptimierung beim Auftrennen. In der 2D-Optimierung werden die späteren Kappprodukte bereits in die Optimierung mit einbezogen, sodass Wert und Ausbeute des Gesamtprozesses deutlich gesteigert werden. Dual Scatter-Technologie erlaubt die optimale Defekterkennung in höchster Qualität und kürzester Scan-Zeit. Ein weiterer Vorteil des Scanners ist die automatische Kamerapositionierung. Die verbesserte Bedienoberfläche macht den Umgang mit dem CombiScan Evo R 200 komfortabler, beschleunigt das Einstellen und erweitert die Möglichkeiten für die Erhebung von Statistiken und Daten. Durch das Hinzufügen von Sensoren kann der Scanner jederzeit wachsenden Bedürfnissen angepasst werden.

Neuer CombiScan Sense für Optimierung im High-End-Bereich

Durch den Einsatz von Scanner-Technologie kann die Holzausbeute deutlich vergrößert werden. Mit der CombiScan Sense Serie deckt Weinig höchste Leistungsansprüche ab.

Der CombiScan Sense ist ein Scanner für die 4-seitige Holzfehler-Erkennung. Gegenüber der jetzt abgelösten Generation wurde die Sensorik weiter optimiert und die Erkennungsgenauigkeit erneut verbessert. Neu sind das platzsparende Low power Röntgenmodul sowie die Laser- und Farbkameras. Der Scanner verfügt über einen Punktlaser für die Erkennung des Faserverlaufs. Außerdem erlaubt er die Erkennung mit Dual Scatter-Technologie sowie die 2-seitige Erkennung von Schrägrissen. Mit Roughness+ können ungehobelte Stellen erkannt werden. Zusätzlich steht ein Random Width Modul für fallende Breiten zur Verfügung. Konzipiert als modulares System, kann der CombiScan Sense durch das Hinzufügen von Sensoren immer wachsenden Bedürfnissen angepasst werden.

Neue Keilzinkenanlage Turbo-S 1000 für die Oberklasse

Weinig Keilzinkentechnologie macht die Restholz-Aufbereitung und Holzoptimierung einfach und profitabel. Die patentierte Fräskombination Turbo-S 1000 gewährleistet eine besonders hohe Leistungsausbeute.

Bei der Beschickung kommt jetzt eine automatische Paketierung zum Einsatz. Damit erzielt die Turbo-S 1000 eine Leistung von bis zu 91 m/min. Ebenfalls neu ist die Leimauftragsüberwachung durch GlueEye Vision. Das automatische Kontrollsystem sichert durch die perfekte Verbindung der Zinken eine hohe Qualität des Endproduktes und hilft, die Betriebskosten zu senken. Dank automatischer Zerspanmaßeinstellung oder Einsatz eines Trimsavers erzielt die Anlage eine maximale Holzausbeute. Zu den technischen Highlights der Fräskombination zählt ferner der automatische Dimensionswechsel der Anlage. Vollautomatische Beschickung, Werkzeugverschleißanzeige sowie eine auf das Holz abgestimmte Bandgeschwindigkeit stellen eine hohe Verfügbarkeit der Turbo-S 1000 sicher. Neu entwickelte und separat stehende Aufteilsägen erhöhen die Leistung und die Flexibilität in der Anlagennutzung. Diese Aufteilsägen befinden sich hinter dem Pressenausgang und stehen meistens vor Stapelanlagen.

Neue PowerJoint mit bis zu 18 Takten/min.

Gesteigerte Taktleistung, noch mehr Flexibilität und aufgewertete Technik kennzeichnen die neue Generation der Weinig Kompakt-Keilzinkenanlagen. Die PowerJoint ist in zwei neuen Varianten erhältlich.

Die PowerJoint-Serie hat sich international bereits bewährt. Mit den Modellen PowerJoint 12 KVH und 18 legt Weinig nach. In der Top-Version sind 18 Takte pro Minute möglich. Pro Schicht können somit in Vertikalzinkung über 17.000 lfm Konstruktionsholz erzeugt werden. In Verbindung mit einer Strangpresse verpresst die PowerJoint 18 mehrere Verbindungen zur gleichen Zeit. Auch das Modell für KVH, die dezentrale PowerJoint 12 für größere Querschnitte, ist schneller geworden und erreicht nun bis zu 12 Takte pro Minute. Das Spannbild in Fräse und in Presse ist immer noch identisch. Resultat ist ein absolut versatzfreies Produkt. Die Presse der verbesserten Anlage kann eine Presskraft von 40 t auf die Verbindung bringen. Beide Neuentwicklungen verfügen über

den Produktionsrechner ProLam 4.0 für die vernetzte Fertigung. Durch diverse Aufstellungsvarianten sind die Keilzinkenanlagen offen für verschiedenste Kundenbedürfnisse.

Mehrwert durch Weinig Dienstleistungen

Die Spezialisten des neuen Weinig LifeTime Services betreuen den Kunden mit einem Netzwerk von technischer Expertise professionell über alle „Lebensabschnitte“ der Investition. In Hannover werden weiterhin Innovationen wie die VR-Technologie zum Anfassen vorgestellt. Außerdem erfahren die Standbesucher alles über die  Service-Verträge von Basic bis No-Risk. Das umfassende Angebot an Dienstleistungen wird auf der LIGNA 2019 durch die Themen Training, Finance, Gebrauchtmaschinen und Ersatzteilversorgung komplettiert.

Gebündelte Weinig Kompetenz im Geschäftsbereich Concept

Im Fokus der Weinig Concept steht auf der LIGNA 2019 die CLT-Kompetenz. Aktuelle Kundenprojekte werden vorgestellt. Einzelne Prozessschritte sind in der Weinig Großanlage auf dem Stand integriert.

Holz-Her mit Innovationen weiter auf Erfolgskurs

Details können einer separaten Pressemitteilung von Holz-Her entnommen werden.

Weinig Fotos:

s. http://presse.weinig.com