Sprechen Sie deutsch?

Sehr geehrter Besucher,
Unsere Website ist auch auf Deutsch verfügbar.
Bitte verwenden Sie die Auswahlliste, um in die deutsche Sprach-Version zu wechseln. Danke!

WEINIG Durchlaufpresse: Ihre Presse für fast alle Holzleimbauprodukte

WEINIG Durchlaufpresse

Mit der Durchlaufpresse DKK, der Einfädelungsstation EUB und der mitlaufenden Ablängsäge können Sie alle Leimholzprodukte zu einem perfekten Strang verpressen und nach Wunsch zu fixen Endlängen mit der mitlaufenden Ablängsäge kappen. Auf der DKK können beispielsweise alle Produkte für den konstruktiven Holzhausbau wie BSH-, Duo- und Triobalken produziert werden. Aufgrund der hohen Stranggeschwindigkeiten von bis zu 160 m/min. ist die Durchlaufpresse DKK zudem für die Herstellung von Leimbindern in Hochgeschwindigkeitsanlagen geeignet.

Ihr Nutzen:

  • Hohe Qualität der Ausgangsware – Durch allseitiges Führen der Hölzer in der Durchlaufpresse ist eine versatzfreie Pressung möglich.
  • Hohe Prozess-Sicherheit – Der biegesteife Oberdruck verhindert das Ausknicken des Holzstranges.
  • Permanentes Einhalten der eingestellten Preßkraft durch hydraulische Preßzylinder.

Das bietet Ihnen die WEINIG Durchlaufpresse

  • Pressen ohne anzuhalten
  • Ablängen (Sägen) ohne anzuhalten
  • Etwaige Zinkenversätze werden ausgeglichen
  • Kombinierbar mir allen Hochleistungs-Keilzinkenfräsen
  • Direktes Hobeln nach der Presse möglich

Das bietet Ihnen die WEINIG Durchlaufpresse DKK

  • Hohe Qualität der Ausgangsware durch allseitiges Führen
  • Die Durchlaufpresse ermöglicht ein versatzfreies Verpressen.
  • Gehärtete Plattenketten für eine hohe Langlebigkeit
  • Verpressen im Durchlauf, ohne anzuhalten
  • Automatische Querschnittsumstellung
  • Einstellung über Mitte oder Festseite möglich
  • Ständige Prozessüberwachung (Druck und Schlupf)
  • Segmentierte, pneumatische Seitendruckelemente
  • Hochdynamische Ablängsäge mit Leistungen bis zu 20 Schnitte/min.
  • Rückeinspeisung der Bremsenergie

Referenzen

Intelligenter Kraftakt

Gewaltiges Potenzial: Schubeinheit der WEINIG DKK 115

Mit 160 m/min werden die Leimbinderlamellen bei Pfeifer im österreichischen Imst verpresst und anschließend gehobelt. Die Durchlaufpresse ersetzt dabei vier alte Maschinen.

Anfang 2013 nahm die Pfeifer-Gruppe ihre modernisierte Fertigung in Imst in Betrieb. Leistung und Holzersparnis gaben bei der Auftragsvergabe den Ausschlag, erinnert sich Prokurist Dietmar Seelos. „Wir verlangten von der Presse einen Vorschub von 160 m/min.“ Dieser Kraftakt war notwendig, weil die zuvor bestehenden vier Pressenlinien durch einer einzige ersetzt werden sollten. Die Wahl fiel auf eine WEINIG Durchlaufpresse DKK 115. Ihre Aufgabe ist es, aus den vorgefrästen und beleimten Eingangshölzern einen Endlosstrang zu erzeugen. Eine Vorschubeinheit beschleunigt die Lamelle und transportiert sie zur Einfädelstation, wo sie zwei servogesteuerte, synchron laufende Ausrichtketten übernehmen. Das sorgt für ein kontinuierliches und versatzfreies Zusammenfügen. Der Leitrechner weiß genau, welche Eingangslängen und -querschnitte zur Presse kommen. Die DKK 2815 passt sich automatisch an. Am Ende steht ein anhaltender Strom von BSH-Lamellen, der unablässig in Richtung Hobel geschoben wird. Ein Sonderfall, weil hier die Schubkraft der DKK auch für einen nachgeschalteten Hobel reichen muss. Deshalb werden zwei 90 kW starke Elektromotoren verwendet. Ausschlaggebend für den WEINIG-Hobel war die verbesserte Spanabnahme. Mit dem Powermat 2500 kann mindestens ein Millimeter eingespart werden. Da in der Gütesortierung im Sägewerk Kundl in die gleiche Hobeltechnik investiert wurde, wird der Effekt aus dem Zusammenspiel beider Maschinen erzielt. Der Einschnitt im eigenen Sägewerk erlaubt es zudem, das geringere Eingangsmaß eins-zu-eins im Einschnittmaß zu berücksichtigen. Bei einem BSH-Werk mit 100.000 m3/J ist das eine enorme Einsparung.

http://www.pfeifergroup.com/

Quelle: Holzkurier


Mehr Informationen

Downloads

Einfach, schnell und umweltfreundlich: weitere Details als PDF-Dokument zum Download.

Übersichtsbroschüre Holzbauprodukte GreconLine (PDF, 5 MB)

Weitere Bilder

Einfädelstrecke, Durchlaufpresse und fliegende Ablängsäge, für eine kontinuierliche Produktion
Die frequenzgeregelte Einfädelung beschleunigt wie in der Formel 1 und fährt mit Differenzgeschwindigkeit, bevor die Hölzer aufeinander treffen (sanftes Zusammenführen).
Die DKK besteht aus einer Schub- und einer Bremseinheit. Hier werden die Presszeit und der Pressdruck überwacht. Die Bremseinheit wirkt auch als Generator (Rekuperation) und gewinnt Bewegungsenergie in elektrische Energie zurück.

Video

WEINIG Durchlaufpresse